Sprungmarken

QualiBe - Qualifizierung für den Beruf

Logo: QualiBe.
Logo: hamburg.de

Über QualiBe

QualiBe – Qualifizierung für den Beruf beinhaltet eine Erfassung von Bausteinen in den Segmenten Berufsvorbereitung, Ausbildung und Weiterbildung.

Aufgelistet werden alle in Hamburg eingesetzten Bausteine mit folgenden Zielen:

  • Die Inhalte der Bausteine sollen öffentlich zugänglich und schnell zu finden sein. Die Bausteine werden nach festgelegten und differenzierten Standards für die Berufsvorbereitung, Ausbildung und Weiterbildung erstellt.
  • Entscheidend ist die Transparenz: Welche Inhalte finden sich in den gesuchten Bausteinen? Welche Bausteine bauen auf dem absolvierten Baustein auf? Welche Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse weisen diejenigen auf, die den Baustein absolviert haben? Welche Kompetenzen werden im Rahmen einer Leistungsfeststellung überprüft? Welche Bausteine sind in einem Berufsfeld bereits vorhanden?

An wen richtet sich QualiBe?

Betriebe und Unternehmen

  • Betriebe, kleine und mittlere Unternehmen, die Beschäftigte / Auszubildende mit einem bestimmten Qualifikationsprofil suchen und sich darüber informieren möchten, über welche Kompetenzen und Fertigkeiten die Bewerberinnen und Bewerber tatsächlich verfügen.
  • Betriebe, kleine und mittlere Unternehmen, die zusätzliche Qualifikationen für ihre Beschäftigten benötigen und einen Überblick über in Hamburg angebotene Bausteine erhalten möchten.

Beratende

  • Beraterinnen und Berater, die auf der Grundlage einer differenzierten Übersicht aller in Hamburg verwendeten Bausteine Qualifikationsmöglichkeiten für ihre jeweilige Zielgruppe suchen.
  • Berufliche Schulen, die aufeinander aufbauende Qualifizierungsbausteine einsetzen und sich über Inhalte informieren möchten.
  • Maßnahmeträger, die Qualifikationen in den verschiedenen Bereichen durchführen und sich dabei sowohl an den Standards als auch an den in Hamburg angebotenen Bausteinen orientieren. Die Auflistung ermöglicht eine Vergleichbarkeit der Angebote und trägt zur Qualitätssicherung bei.
  • Maßnahmeträger, die neue Bausteine entwickeln und hierbei auf bereits bestehenden aufbauen.

Alle Interessierte

  • Alle an Qualifizierung und Weiterbildung interessierte Nutzerinnen und Nutzer: Teilnehmende in der Aus- und Fortbildung, Multiplikatoren, Lehrkräfte

Wie funktioniert QualiBe?

In der Berufsvorbereitung

  • In Hamburg haben sich Kammern, die Freie und Hansestadt Hamburg (in diesem Fall die Behörde für Wirtschaft und Arbeit und die Behörde für Schule und Berufsbildung), team.arbeit.hamburg und die Agentur für Arbeit darauf verständigt, dass neue oder modifizierte Bausteine nach hamburgweit einheitlichen Standards (Hamburger Standards) zu erstellen sind.
  • Maßnahmeträger, Berufliche Schulen und Betriebe geben die von ihnen verwendeten Bausteine in die Datenbank ein. Hierfür melden Sie sich über "Kontakt" an und erhalten dann über ein Trägerpasswort einen Zugang zur Datenbank und dem Formular, indem Sie den Baustein eintragen.
  • Für Angebote der Freien und Hansestadt Hamburg und für team.arbeit.hamburg sind die in QualiBe veröffentlichten Standards verbindliche Vorgaben.
  • Haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Baustein erfolgreich absolviert, können Betriebe und Maßnahmeträger ein Zeugnis / eine Teilnahmebestätigung und das Qualifizierungsbild über QualiBe erstellen und ausdrucken.

In der Ausbildung

  • befinden sich Hamburg-Standards in der Abstimmung. Es gibt bundesweit abgestimmte Ausbildungsbausteine, siehe Rubrik "Ausbildungbausteine".

In der Weiterbildung

  • werden derzeit Standards entwickelt.

Wonach kann ich Suchen?

Sie suchen einen Baustein für ein bestimmtes Berufsfeld oder einen Beruf? Sie wollen sich einen bekannten Baustein anzeigen lassen? Sie suchen alle Bausteine in dem ein bestimmter Begriff vorkommt? Sie finden den gesuchten Baustein über die Suche nach:

  • dem Berufsfeldern
  • dem einzelnen Berufen
  • der ID.-Nr. des Bausteine 
  • einem Suchbegriff 

Wer bestätigt die neu entwickelten Bausteine?

Die Bestätigung von Bausteinen erfolgt durch die jeweilig Zuständigen Stellen nach dem Berufsbildungsgesetz. Diese sind:

  • für Handwerksberufe: die Handwerkskammer
  • für Industrie- und Handelsberufe: die Handelskammer
  • für Garten- und Landwirtschaft: die Landwirtschaftkammer
  • für Berufe nach Landesrecht (Hauswirtschaftsberufe,  Gesundheits- und Pflegeberufe): die Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz

Die Kontaktadressen der Zuständigen Stellen finden Sie unter Links / Downloads.

Die Lern- und Praxishefte können Sie direkt in den jeweiligen Projektschulen anfragen:


Weitere Auflage der Lern- und Praxishefte!

Die Nachfrage zu unseren Lern- und Praxisheften steigt stetig, so dass wir nun eine weitere Auflage vorliegen haben. Es stehen mittlerweile je 2 Lern- und Praxishefte für die Bereiche Farbtechnik, Logistik und Einzelhandel zur Verfügung.


Weitere Lern- und Praxishefte erhältlich!

Die ersten Lern- und Praxishefte aus den Bereichen Logistik, Farbtechnik und Einzelhandel wurden im Schuljahr 2012/2013 erfolgreich in der Ausbildungs-vorbereitung und in weiteren Bildungsgängen zum Übergang Schule - Beruf getestet.

Nun stehen die nächsten Lern- und Praxishefte als Instrumente zur Vermittlung von Qualifizierungs-bausteinen zur Verfügung. Im Bereich Logistik ergänzt ein neues Lernheft die Unterrichtsmaterialien zum QB "Kommissionieren I Theorie". Für den Einsatz im Einzelhandel erleichtert das Lernheft die Vermittlung des QB "Waren präsentieren" und im Bereich Farbtechnik "Vorbereitende Maßnahmen zur Beschichtung von Untergründen aus Metall und Kunststoff".

 


 

Fachkräftetagung JOBSTARTER CONNECT

Eine abgeschlossene Berufsausbildung sichert nicht nur die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe junger Menschen, sie trägt zudem zur Sicherung des Fachkräftebedarfs der Wirtschaft bei und sie ist – nach wie vor – der beste Schutz vor Langzeitarbeitslosigkeit. Ein wesentliches Thema der aktuellen berufsbildungspolitischen Diskussion ist der Einsatz kompetenzorientierter Ausbildungsbausteine von der Ausbildungsvor-bereitung bis zur Nachqualifizierung.

Im Rahmen der von der Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BIBB) und der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) organisierten Fachtagung

„Ausbildungsbausteine – eine neue Qualität in der beruflichen Bildung“

am 25. und 26.02.2013 in Hamburg

möchten wir mit Ihnen die Ergebnisse der bisherigen Erprobung der Ausbildungsbausteine diskutieren und mögliche Perspektiven entwickeln.

Fragen wie „Welchen Einfluss haben die Ausbildungs-bausteine auf die Ausbildungsqualität?“ und „Wie können Ausbildungsbausteine zur Fachkräftesicherung beitragen?“ werden in Impulsvorträgen, praxis-bezogenen Workshops und einer Podiums-diskussion mit Vertretern von Ministerien, Bildungsdienstleistern und Unternehmen eingehend beleuchtet.

 

Die Tagungsdokumentation steht nun online zur Verfügung.

 


Einsatz und Erprobung der ersten berufsspezifischen Lern- und Praxishefte in der Ausbildungsvorbereitung

Die aus den Ausbildungsbausteinen entwickelten und von den Kammern zertifizierten Qualifizierungsbausteine aus den Bereichen Einzelhandel, Farbtechnik und Logistik stellen die Grundlage für die ersten Lern- und Praxishefte in sechs anerkannten Ausbildungsberufen dar.

Die Inhalte der Lernhefte umfassen schulische und praktische Lernaufgaben, die eine engere curriculare und praktische Verzahnung von Schule und Betrieb ermöglichen. Durch die Vermittlung beruflicher Handlungskompetenzen wird der Übergang in den Beruf intensiv unterstützt.


JOBSTARTER CONNECT

„Ausbildungsbausteine in Hamburg“

Das Handbuch zur Erprobung von Ausbildungsbausteinen

In diesem Handbuch möchten wir Ihnen die Arbeit mit kompetenzbasierten Ausbildungsbausteinen in 5 ausgewählten Berufen vorstellen.

Die sieben beteiligten Projektpartner berichten über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz von Ausbildungsbausteinen und geben Informationen zur praktischen Umsetzung. Neben wichtigen Hinweisen „von Fachkraft zu Fachkraft“ erhalten Sie auch anschauliche und nützliche Arbeitshilfen.

 

Seien Sie gespannt auf einen interessanten Einblick in das Projekt! Das JOBSTARTER CONNECT Handbuch (PDF-Datei) können Sie sich hier herunterladen.

 


JOBSTARTER CONNECT Studie zu informell und nonformal erworbener Kompetenzen

Die vom Hamburger Modellprojekt in Auftrag gegebene Studie geht der Frage nach, inwieweit Ausbildungs-bausteine eine konzeptionelle Basis für die Validierung informeller und nonformaler Kompetenzen sind und welche Aspekte bei einer Weiterentwicklung der Bausteinkonzeption berücksichtigt werden sollten.

Diese Studie mit dem Titel Perspektiven für eine Validierung informell und nonformal erworberner Kompetenzen ist ab sofort beim Waxmann Verlag erhältlich.

 


 

Berufliche Weiterbildungsbausteine für Hamburg

Das Formular "Berufliche Weiterbildungsbausteine für Hamburg" sowie die Handreichung können ab sofort auf www.QualiBe.de unter dem Punkt "Weiterbildungsbausteine" in der Navigationsleiste heruntergeladen werden.

Demnächst können Sie berufliche Weiterbildungs- bausteine in die Datenbank eintragen, suchen und Zeugnisse ausdrucken.


QualiBe wächst!

In den vergangenen Monaten wurden bereits 235 Qualifizierungsbausteine eingetragen, die von allen Besucherinnen und Besuchern aufgerufen und verwendet werden können.

Möchten auch Sie Qualifizierungsbausteine eintragen, haben aber noch keinen Zugang?

» Melden Sie sich hier an!


Neue Wissensplattform online!

Auf der Informationsplattform www.uebergangschuleberuf.de
finden Sie ab sofort allgemeine und Hamburg-spezifische Informationen zum Übergangsmanagement, zu Ausbildungswegen sowie zu einzelnen Bausteinen des Übergangssystems.

 

 


Netzwerk

  • Behörde für Schule und Berufsbildung
  • Hamburger Bildungsserver
  • Zentrum für Lehrerbildung Hamburg (ZLH)
  • Universität Hamburg
  • Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB)

Fussnavigation

QualiBe


Quelle: www.qualibe.de